Mitteilung der Gemeindeverwaltung

Nach der Umstellung der Homepage und den Verordnungen
zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und CoVID-19,
werden die Termine im Veranstaltungskalender laufend dem
neuesten Stand angepasst.
Da kurzfristige Änderungen jederzeit möglich sind, bitte wir Sie
die Informationen aus dem Heimatkurier und dem Amtsblatt
sowie den Veröffentlichungen der Organisatoren zu entnehmen.

Unterstützung der örtlichen Wirtschaft

Nachweislich und nicht unerhebliche betroffene Gewerbesteuerpflichtige können eine Herabsetzung des Gewerbesteuermessbetrages für Zwecke der Vorauszahlungen bei dem zuständigen Finanzamt beantragen. Die Gemeinde wird auf die folgenden Finanzamtsbescheide umgehend reagieren. Zudem können für bestehende Vorauszahlungs- bzw. Abrechnungsbescheide zinslose Stundungsanträge mit einfacher Begründung an unsere Gemeinde gestellt werden. Eine geprüfte zinslose Stundung bis zu einer Forderungshöhe von 25.000 € wird sodann längstens bis zum 31.07.2020 gewährt. Bei Forderungen von über 25.000 € wird die Stundung zunächst für zwei Monate gewährt. Eine entsprechende Veröffentlichung mit konkreten Ausführungen entnehmen Sie bitte der Homepage und den Bekanntmachungen des Verwaltungsverbandes Weißer Schöps/Neiße. Für weitere Rückfragen steht Ihnen die Finanzverwaltung unter den Rufnummer 035825/70024 oder 035825/70026 gern mit Hilfestellung zur Verfügung.

Informationen zum Corona-Virus

Öffnungszeiten Verwaltungsverband

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage des Verwaltungsverbandes  Weißer Schöps/Neiße

Der Verwaltungsverband orientiert sich an den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (RKI), welches die Situation laufend beobachtet, bewertet und seine Empfehlungen bei Notwendigkeit entsprechend anpasst. Tagesaktuell informiert das RKI auf seiner Internetseite www.rki.de/ncov zu den aktuellen Risikogebieten weltweit.

 

Veröffentlichung von Alters-/Ehejubiläen

Veröffentlichung von Alters-/Ehejubiläen

Das geltende Melderecht und das Datenschutzrecht erlauben es nicht mehr, ohne ausdrückliche Einwilligung der betreffenden Person die Veröffentlichung der Alters-/Ehejubiläen im Amtsblatt/Heimatkurier vorzunehmen.

Dennoch würden es viele Einwohnerinnen und Einwohner wunderbar finden, wenn der eigene Geburtstag oder der von Bekannten im Amtsblatt/Heimatkurier stünde.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Geburtstag genannt wird, füllen Sie bitte die nachfolgende Einwilligungserklärung aus und senden diese per Brief, Fax oder E-Mail an uns.

Selbstverständlich können Sie auch das abgedruckte Formular direkt im Einwohnermeldeamt ausfüllen und unterschreiben.

Verwaltungsverband Weißer Schöps/Neiße
Einwohnermeldeamt
Straße der Freundschaft 1
02923 Kodersdorf

Fax: 035825/70018                               E-Mail: meldeamt@vvwsn-mail.de

 Ab 01.05.2020 gilt: Erst nach Vorliegen dieser Einwilligung werden Alters-/Ehejubiläen ab dem 70. Geburtstag, jeden fünften weiteren Geburtstag und ab dem 100. Geburtstag jeder folgende Geburtstag mit dem Namen und dem Jubiläum im Amtsblatt/Heimatkurier genannt.
Füllen Sie dazu das Formular unter „Bürgerservice“ aus.

Diese Einwilligung ist selbstverständlich freiwillig und gilt bis auf Widerruf.